Eine gute Tat….

… fängt oft mit einer Kleinigkeit an.

Sei es ein aufrichtiges Wort, sich etwas Zeit nehmen, ein offenes Ohr haben oder einfach mal zum Friseur gehen. Wie zum Frisör gehen? Ja, ganz einfach.

Ich wollte mir nun ewig meine Haare kurz schneiden lassen und als der Termin immer näher rückte, da wurde ich nervös. Seit ich 11 Jahre alt bin, habe ich lange Haare, immer, höchstens bis zu den Schultern kurz. Aber nun hatte ich sowas von die Nase voll, ich trug nur Zopf und wofür lange Haare, wenn man sie nie offen lässt. Also ab damit, es wurde Zeit.

Mutti fragte dann: “Und? Willst die Haare nicht spenden?”
Spenden? Ja, habe ich von gehört, könnte man machen. Kurz informiert und ja, das klappt.
Min. 25cm sollen sie haben, bei mir kamen 50cm ab, wenn sie glatt sind, und noch ein wenig mehr für die Frisur.

IMG_5993

Meine Friseurin fragte, ob ich den Zopf  behalten will und schnitt mir diesen dementsprechend ab. Ja, es war viel, aber ich fühle mich sooooo viel besser. So richtig viel besser, auch wenn nun keinerlei Zopf möglich ist.

die gute Tat umgesetzt

Entschieden habe ich mich für Haare-spenden und habe eine eigene Institution eingetragen, weil mir meine Heimat doch sehr am Herzen liegt. Ich hoffe sehr, dass ich jmd. damit helfen kann, auch wenn ein Zopf nicht für eine komplette Perücke ausreichen wird, wird es den Wunsch nach einer Perücke  vllt. doch ein wenig leichter machen können.

(Die Haare gingen vorher bis zum Gesäß, wenn diese glatt herunter hingen.)

Das ganze ist übrigens kinderleicht, ihr müsst einfach ein Formular von der Website ausdrucken, ausfüllen und im Umschlag wegschicken.
Natürlich gibt es auch einige Friseure die an dieser Aktion teilnehmen oder ihr habt das Glück dort in der Nähe zu wohnen, dann könnt ihr nach Terminvereinbarung einen kostenlosen Haarschnitt bekommen, naja, ihr spendet dann ja eure Haare. Keine Registrierung oder ähnliches. Total easy. Traut euch, der Sommer ist fast da.

“Vielleicht sind es doch einfach die kleinen Dinge.”

Liebsten Gruß
Fräulein Viky

Follow my blog with Bloglovin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen