Meine Woche als Revue #15

Meine Woche war insgesamt recht ruhig, wenn es um die Fotografie geht.

Daher auch ein kurzer Post.

Die kurze Woche

Meine Fotofreundin meldete sich, ob wir diese Woche nicht doch noch für kurze Zeit fotografieren wollen.

Gesagt, getan.
„Softbox“ aka Wäschekorb aufgestellt und nochmal Tintentropfen probieren.

Ich persönlich habe kein brauchbares Ergebnis, irgendwie war es immer an der spannendsten Stelle unscharf, kurios.

Aber ein Bild habe ich dennoch für euch.

 

Die Woche als Revue
„kleine NaCl 0,9%“ Canon EOS 6D + Canon EF 17-40mm f/4 L USM (ISO200, 17mm, f/4, 1/60s)

Dieses Bild entstand in der alten Chirurgie in den Beelitzer Heilstätten, dies kann man über Go2Know buchen.

Dieses Bild ist wieder son persönliches Highlight, gerade wenn man weiß wie es damals mit den medizinischen Gerätschaften war.

Einmalkanülen ? Einmalspritzen ? Einmalmaterial, sowas gab es damals nicht so großzügig wie heute.

Damals wurden Kanülen desinfiziert, mit einem „Pfeifenreiniger“ gereinigt, per Hand wieder geschliffen und erneut benutzt. Unvorstellbar, für die heutigen Verhältnisse. Zudem waren die Kanülen nicht so fein wie heutzutage. Wenn ich denke, dass die meisten heute bei diesen haarfeinen Kanülen schmerzhaft zusammenzucken, frage ich mich, wie das wohl damals war.
Mit Spritzen war es das selbe, dafür waren diese aus Glas und sahen klasse aus.

Für die kommende Woche gibt es keine ToDo’s, warum?

 

Die Hochzeit steht an, ein kleines privates Fotoshooting ebenso und das reicht ja nun auch für die Woche.  Denke ich.

Liebste Grüße
Fräulein Viky

 

2 Gedanken zu „Meine Woche als Revue #15“

Kommentar verfassen