Meine Woche als Revue #17

Na nu aber schnell!
Nur noch wenige Minuten, dann ist der Sonntag, somit auch diese Woche, wieder vorbei.

Und was war diese Woche ?
Nix, würde ich sagen.

Durch meinen verwirrten Schlafrhythmus gab es ein paar Sonnenaufgangsbilder, ein paar Unwetterbilder und das wars dann im Prinzip schon.

Was diese Woche nur los?

Eigentlich nichts.
Es ist nur etwas ruhiger, manchmal braucht man es einfach.

Die kommende Woche wird auch ruhiger, ich werde mich erholen müssen. Und wer weiß, vllt kommt mir doch noch das ein oder andere Motiv vor die Linse.

Bilder der Woche.

Zwei Bilder, ein Tag.

Verschiedener können Bilder manchmal nicht sein.

Woche
„natürliches Licht“ Canon EOS 6D + Sigma 70-300mm f/4-5.6 DG Makro (ISO100, 200mm, f/5, 1/2000s)

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuerst der Morgen.
Wenn man es Morgen nennen kann, es war eher so der Beginn meiner Nacht ?
Naja, wenn man nicht schlafen kann, sieht dass die Sonne bald aufgeht (wenn man fotografiert, dann weiß man sowas auch), dann geht man fotografieren.
Zu meinem Glück gab es Nebel! Nebel inkl. Sonnenaufgang ist traumhaft.

Erst habe ich den Sonnenaufgang genossen, einige Landschaftsaufnahmen gemacht und als ich „fertig“ war, sah ich einige Klatschmohnblumen. Ich dachte mir „Mit Gegenlicht, sehen die sicher fabelhaft aus!“.
Ja, mit Gegenlicht sieht es klasse aus! Finde ich jedenfalls.

 

Und das nächste Bild?

Woche
„Die Wolke über mir“ Canon EOS 6D + Canon EF 17-40 f/4 L USM (ISO100, 17mm, f/22, 0.6s)

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild ist, tja. Eigentlich misslungen.

Es ist der Knaller, ABER die Einstellungen stimmen nicht. Wieso?
Weil ich gepennt habe. Nun ja, manchmal läuft es blöd.
Ich wartete nun schon einige Tage auf den Donnerstag, aber dann kam es so plötzlich.
Als ich es sah, hatte ich nicht mehr viel Zeit und floh auf den Dachboden, damit ich wenigsten ein wenig Weite habe, aber ein Feld wäre wunderbarer gewesen, die Zeit fehlte mir allerdings.

Die Einstellungen sind der reinste Schwachsinn.
Ich hatte vorher Blitze am Horizont gesehen und wollte diese aufnehmen, aber dann bildete sich diese Shelfcloud so schnell, dass ich die Kamera, ohne auf meine Einstellungen zuachten, darauf richtete. Blödes Ding.

Passiert. Drückt mir die Daumen, dass wir noch mehr Unwetter dieses Jahr sehen.
Hübsche Unwetter mit wenig Schäden!

 

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche.

Liebste Grüße
Fräulein Viky

 

 

Kommentar verfassen