Das spontane Babybauchshooting.

Ja, ich gestehe, ich habe es lieber, wenn ich mich gezielt auf ein Shooting vorbereiten kann. Aber ich beichte hiermit auch, dass ich es liebe spontan zu sein.

Spontan zum Strand fahren und baden? Ja, gerne.
Spontan einen Urlaub für nächste Woche buchen? Standard.
Spontan ein Babybauchshooting planen, während man bei einem anderen ist? Puh, da hört der Spaß auf und Panik macht sich breit.

Jeder meiner Kunden bekommt 100%.

Aber erstmal von vorne.

Es ist nun bald 2 Jahre her, da war ich auf dem Weg zu einem Babybauchshooting nach Schwerin. Meine Schwester schrieb mir, ob ich in der Heimat sei, sie bräuchte mich mal.

Okay, das machte mir Angst. Sowas schreibt sie NIE, außer es ist etwas schlimmes passiert. Als dann noch ein Anruf von ihr kam, da bekam ich es mit der Angst zu tun, es scheint ihr wichtig zu sein.

Sie erzählte mir, dass sie gerade beim Sport ist und ihre Freundin sei schwanger und denkt, dass das Baby heute noch kommt. Ich dachte mir, ja und?

Meine Schwester sollte ein Babybauchfoto mit dem Handy machen, weil ihre Freundin keine Babybauchbilder machen lassen hat. MIT DEM HANDY!

Ich habe wirklich eine wunderbares Schwesterherz, kritisch, aber schnell zu begeistern und oft den richtigen Riecher.
Sie sagte gleich: „Nein, meine Schwester ist Fotografin, lass sie das machen.“ <3

Mal eben ganz spontan ein Babybauchshooting.

Süß, oder?
So kam es also, dass ich diesen Anruf bekam, ich solle doch mal eben ein Babybauchshooting machen, JETZT.
Es war bereits 16:30 Uhr, um 17 Uhr hatte ich meine Kunden am Strand, zum Glück war es meine Freundin mit der ich verabredet war, sodass ich ihr meine Situation erklären konnte.

Wir machten in Ruhe erstmal ihr Paar-Babybauch-Shooting am Strand, es war traumhaft. Sie wollte so gerne mit den Kleidern ins Wasser und ich jedes Mal, nein ich brauche sie noch. 😀

Ich glaube gegen halb 7 waren wir fertig. Alle Bilder im Kasten. Ab zum spontansten Shooting meines Lebens. Weder Kunde, noch Vorstellungen waren mir bekannt. Ich fragte mich, was auf mich zukommt, ob sie meine Bilder mögen würde. 1000 Fragen, keine Antwort.

Es war übrigens Ende August, die Sonne ist da zwar noch recht lange da, aber wenn sie sich dem Sonnenuntergang nähert, dann ist es schnell dunkel, stockdunkel.

Der Babybauch im Mittelpunkt.

Zum Glück war meine Schwester und meine Nichte dabei, sie wollten, dass es nicht ganz komisch für uns alle wird. Haha. I love her.

Das Shooting fand im Garten statt und ich kann euch sagen, es war so ein traumhaft schöner Garten. Es gab nicht nur unzählige schöne Blumen, es gab auch einen Strandkorb. Alle waren so herzlich und wir mussten so oft über diese Situation lachen, weil es so absurd war.

Eine Stunde später hatten wir so wunderschöne Fotos und wir waren alle so unglaublich glücklich.

Natürlich war es anfänglich alles etwas eigenartig, wir wussten nicht so recht, aber wir wurden so unglaublich schnell warm miteinander, das war verblüffend.

Dabei muss ich doch auch immer wieder bedenken, dass ich zu dem Zeitpunkt gerade drei Monate die Selbstständigkeit angemeldet hatte.

Ich sage euch eins, ich würde es jederzeit wieder tun.
Natürlich, war es Glück, dass ich die Kleider dabei hatte, eh schon in der Nähe von Schwerin war. Aber es war einfach wunderbar.

Übrigens ist der kleine Wurm erst 14 Tage später auf die Welt gekommen. Gesund und munter.

Es ist heute immer noch so oft Thema, wenn wir uns sehen, und das tun wir regelmäßig.
An dieser Stelle ein großes DANKE an mein Schwesterherz.

Du möchtest auch gerne Babybauchbilder, vielleicht auch weniger spontan? Dann schau doch gerne einmal bei meinen Leistungen vorbei oder schreibe mir direkt. Ich freue mich auf dich.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin…

Viky, deine Fotografin, wenn es um natürliche Familienfotografien geht. 

So kann ich dir helfen

Neugeborenenfotografie

Gerne bin ich deine Ansprechpartnerin, wenn es um natürliche Neugeborenenfotografien geht.

Familienfotografie

Als Familienfotografin liegt es mir sehr am Herzen, dass Familien Fotos von sich erhalten, welche sie so zeigen, wie sie sind. Bilder für die Ewigkeit.