Kinder im Internet? – Nein, danke.

Hey ihr Lieben, 

einige haben nun schon mitbekommen, dass ich keine Kinderfotos mehr im Internet veröffentlichen werde.

Es stimmt einfach, Kinder gehören einfach nicht zur Schau gestellt, als wären sie eine Attraktion. 

Zumal ich ja weder Mutti oder Papa vom abgebildeten Kind bin, sondern schlichtweg die Fotografin. 

Ich veröffentliche das Fotoalbum von anderen Menschen, das ist irgendwie auch komisch, muss ich zugeben. Natürlich handelt es sich hierbei um einzelne Momentaufnahmen, das ist ja auch alles gut und schön. 

Dennoch erziele ich mit den Bilder eine andere Reichweite und locke eine andere Zielgruppe an, als wenn die Eltern die Fotos höchstpersönlich veröffentlichen und somit auch steuern können, wer die Fotos ihrer Kinder überhaupt sehen dürfen. 

Aber was bedeutet das nun für mich, wenn ich keine Kinder zeige?

Nachdem ich viel Zuspruch und durchaus auch ein paar böse Worte von anderen Fotografen eingeheimst habe, habe ich mir da echt Gedanken gemacht. 

Ja, ich schneide mir damit ins eigene Fleisch, ganz klar. 

So gerne ich euch die süßen Babys, die tollen Familien, wo auch die Kinder dazu gehören und ähnliches zeige.

Kann und möchte ich die Verantwortung nicht mehr tragen, nicht so.

Was bleibt? 

Nur noch Paarbilder und Hochzeiten? So scheint es, ja. Oder eben Fotos wo das Kind als solches nicht erkennbar ist. Ist das eigentlich okay?

Oder ich zeige eben nicht mehr nur Bilder von Shootings, sondern gebe auch mal Tipps und Tricks. 

Wäre das eine Option? 

Portfolio meine Kinderfotografie

Dadurch werden natürlich auch viel weniger Leute auf mich aufmerksam, das ist mir schmerzlich bewusst, aber vielleicht macht mich das gerade nun auch aus, dass ich eure Kinder schützen möchte. 

In Zukunft gibt es mein Portfolio nicht mehr hier auf der Website zu betrachten, sondern auf Anfrage per E-Mail, so kann ich steuern wer Einblick erhält. 

Würdest du damit zurecht kommen? Wäre sowas okay?

Natürlich hole ich mir weiterhin die Genehmigung von euch ein, ob einer Veröffentlichung zugestimmt wird. 

Der Antrieb zu dem Ganzen...

… war eine Dokumentation über Kinder im Internet* und wie die Bilder missbraucht werden auf einschlägigen Internetseiten und damit meine ich nicht unbedingt das Darknet. 

Es ist ja nicht so, dass ich nicht schon länger mit dem Thema kämpfe, weil ich auch zunehmend Muttis habe, die ihre Kinder nicht im Internet haben wollen und ich finde das auch völlig legitim und richtig. 

Klar, bin ich dann auch manchmal traurig, weil ich euch dann nicht die schönen Bilder zeigen kann, aber es ist richtig. 

Kinder müssen geschützt werden, weil sie sich nicht selbst schützen können. 

Nun bin ich natürlich ein kleiner Fisch im großen Becken, aber die Entscheidung treffe ich für euch und mich und nicht für andere. 

Nun sagen einige, naja an Babyfotos ist nun nicht schlimmes dabei, nein das stimmt, dennoch fallen sie unter dem Punkt: Kinder. 

*Disclaimer: Ich übernehme keine Haftung für den Inhalt des Links. 

So oder so bleibe ich für dich da.

Ich bleibe Fotografin mit Herz und Seele, schließlich sind es Bilder für dich und nicht für die Öffentlichkeit, sondern für das persönliche Tagebuch. 

Wenn du die Bilder online zeigen möchtest, dann ist dies natürlich in Ordnung, aber ich als deine Fotografin werde es dann nicht tun. 

Dennoch freue ich mich immer sehr, wenn mein Name verlinkt oder genannt wird. 

 

Deine Meinung zum Thema würde mich total interessieren, vielleicht hast du auch ein paar Ideen wie ich das ganze schöner umsetzen kann oder wie du dir sowas vorstellen würdest in Zukunft? 

Ich freue mich über deine Meinung.

Schreib mir dazu gerne bei Instagram, Facebook oder eine Mail über das Kontaktformular. 

 

Liebste Grüße

Viky 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin…

Viky, deine Fotografin, wenn es um natürliche Familienfotografien geht. 

So kann ich dir helfen

Neugeboren

Neugeborenenfotografie

Gerne bin ich deine Ansprechpartnerin, wenn es um natürliche Neugeborenenfotografien geht.

Familienfotografie

Als Familienfotografin liegt es mir sehr am Herzen, dass Familien Fotos von sich erhalten, welche sie so zeigen, wie sie sind. Bilder für die Ewigkeit.