[Review] Canon EF 17-40mm f/4 L USM

Lange habe ich gesagt, dass ich euch meine Erfahrung mit dem Objektiv mitteile und nun ist es endlich soweit.
Mein Immer-drauf-Objektiv das Canon EF 17-40mm f/4 L USM*.

Mein Kitobjektiv

Letztes Jahr im Januar habe ich mir meine Canon EOS 6D zugelegt und dazu nicht das herkömmliche Kitobjektiv genommen, sondern nur den Body und mit dazu ein Objektiv gegönnt mit dem ich auch etwas anfangen kann. Ein Weitwinkel.

Da ich bis dato nur Landschaften und Natur fotografiert habe, war es für mich das sinnigste.
Und ich bin unendlich zufrieden mit meiner Entscheidung, denn auch mit diesem Objektiv konnte ich viele Portraits erstellen, gerade für Gruppen oder enge Räumlichkeiten hat es sich schon oft ausgezahlt.

Das Landschaftsobjektiv

Für mich ist es jedoch in erster Linie DAS Objektiv für Landschaften, klar manchmal wünschte ich mir, dass es etwas Lichtstärker ist, jedoch ist es nicht oft der Fall, denn meist ist dies locker mit ein bisschen mehr ISO oder einer etwas längeren Belichtung zu handeln.

Ich liebe dieses Objektiv, es hält wirklich viel aus, hat einen tollen geschmeidigen Zoom, der AF funktioniert wahnsinnig schnell und leise und ich erfreue mich immer wieder daran.
Die Bilder damit sind gestochen scharf und durch die 17mm bekomme ich wahnsinnig viel auf das Bild, auch wenn es manchmal ein kleines bisschen mehr sein könnte.

Bilder mit dem Canon EF 17-40mm f/4 L USM

Einige dieser Bilder könnt ihr in meinem Shop käuflich erwerben, also schaut ruhig vorbei.

Mein Fazit:

Dieses Objektiv finde ich für jeden Neuling geeignet, vor allem wenn man sich auf die Landschaftsfotografie fokussieren möchte.
Es ist recht handlich und ich finde auch sehr zuverlässig, es hat mich bisher noch NIE im Stich gelassen und ich kann mich drauf verlassen, dass ich damit zur Not jedes Shooting meistern könnte.

Eine klare Kaufempfehlung von mir, wenn man noch kein 24-70mm f/2.8 Objektiv besitzt.
Die wird wohl meine nächste Investition, sonst wollte ich immer das Canon EF 100mm f/2.8 L USM*, aber momentan erscheint mir die Makrofotografie nicht SO wichtig, dieser Wunsch ist eine Stufe runter gerutscht, aber wurde nicht aufgehoben.
Für meine Makros an Hochzeiten oder bei Babyshootings benutze ich weiterhin mein Sigma-Objektiv oder diesen Adapterring, der echt Gold wert ist, gerade wenn ich eh das 50mm drauf habe.

Meine Langzeitaufnahmen

Für meine Langzeitaufnahmen benutze ich übrigens die Rechtechtfilter von Rollei, ND-Schraubfilter würden 17mm auch nichts ausmachen, aber ich finde es auch handlicher, wenn ich einfach die Filter rausziehen oder reinstecken kann, so wie ich es gerade brauche, dabei habe ich auch nur einen 10stops ND und einen soft GND mit 0,9 stops. Trotz Sand und Sturm, habe die bisher noch keinen Kratzer, auch Fingerabdrücke verzeihen sie mir sehr.
Dennoch kann dieses Objektiv ohne Probleme mit einem Polfilter und einem ND Filter benutzt werden.

Meine Equipmentliste, falls ihr mal stöbern möchte.

 

Habt ihr noch Fragen ? Dann immer her damit!

Könnt ihr mir ein 24-70mm f/2.8 für Canon Vollformat empfehlen? Ich wäre sehr dankbar!

Liebste Grüße
Fräulein Viky

*Affilitate-Link

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.